Inhalt Archiv 2000

Heizung für
Frierhippen

Eine Art Heizkissen für Trockis und Nasstauchanzüge soll für angenehme Temperaturen sorgen. Das System heisst "Aqua Heat" und wird von der US Firma Patco Inc vertrieben. Mehr...

 

SMS aus der
Tiefe

Langeweile beim Tauchen? Eine Flaschenfüllung lang auf aktuelle Börsenkurse verzichten geht nicht? Aquapac hat Handytaschen, die bis 10 Meter Tiefe wasserdicht sein sollen.

Der Autopilot
tariert

Die Essener Gesell schaft für Tauchtechnik will uns das Tarieren abnehmen: Mit einer Art Autopilot, der elektronisch die Tarierarbeit übernimmt.  Mehr...

 

24 Stunden
Dauerärgern

24 Stunden lang spielten zwölf Taucher der Viechtacher Wasserwacht Mensch-Ärgere-Dich-nicht. Wo: In einem Tauchtruck. Für Rekordbrecher eine Idee für kalte Wintertage? Mehr...

Entenflöhe am See

Erst kein Sommer und jetzt das: Wer sich in heimischen Seen verlustiert, kann sich leicht juckende Exantheme "einfangen".  Der Ausschlag, kleine Pickelchen, nennt sich medizinisch "Zerkarien-Dermatitis".  Mehr...

Klimawandel lässt Riffe sterben

Der weltweite Klimawandel soll verantwortlich für das Korallensterben in tropischen und subtropischen Meeren sein. Dies erklärten jetzt die Koordinatoren von Reef Check Deutschland. Wissenschaftler und die internationale Konvention zur biologischen Vielfalt (CBD) hätten den globalen Klimawandel als eine der Hauptursachen der weltweiten Bedrohung der Korallenriffe identifiziert, heißt es in einer Erklärung.

Forschung in 5000 m Tiefe

Im Juli 2000 startet DIVA 1, das die Deutsche Forschungs-gemeinschaft (DFG) nun genehmigt hat: Eine internationale Gruppe von 28 Biologen unter der Leitung von Prof. Dr. J. Wolfgang Wägele (Lehrstuhl für spezielle Zoologie der Uni Bochum) befahren den südatlantischen Ozean, um eine Bestandsaufnahme der in 5000 m Tiefe lebenden Organismen durchzuführen. Eine der ersten großflächigen Untersuchungen.

Kommentare? copyright: © getoese.de






Suche: