Messinghausen, b. Brilon







Wo: Sauerland, nahe Brilon (ca. 150 km aus dem Ruhrgebiet). A 44 Dortmund-Kassel / Paderborn. Kreuz Wünnenberg / Haaren abfahren, Richtung Wünnenberg. Durch Wünnenberg durchfahren, weiter Richtung Alme. In Alme Richtung Nehden, Thülen abbiegen (links). Durch Thülen durch, über die Bundesstraße Richtung Rösenbeck / Messinghausen. 600 m nach der Bundesstraße scharf rechts Richtung Messinghausen. In Messinghausen, Fahrmöglichkeit nur rechts und links; dort links. Dann erste Straße rechts Richtung Helminghausen / Diemelsee. Bahnübergang überqueren. Nach letztem Haus auf der rechten Seite, bei Vorfahrtsschild, rechts den befestigten Feldweg hoch (kurz vor Ortsausgang). Dem Feldweg folgen, bis zum Steinbruch.
Fürs Navi: Diemelseestrasse, Brilon-Messinghausen

Tiefe: max. 40 m

Temperatur: Eigentlich immer recht kühl. Mai (8 Grad). 

Sichten: Der See bietet zumeist gute bis sehr gute Sicht. Mindestens 4 Meter, in der Regel deutlich besser, jahreszeitabhängig.

Über Wasser: Der See leuchtet hellblau, so klar und tief wie Augen...  550 m über NN liegt der ehemalige Steinbruch. Der Abbau wurde 1984 eingestellt. Regenwasser füllt seither den Kessel. Vom Parkplatz zum Einstieg geht es steil bergab. Der Weg ist für Pkw gesperrt. Deshalb überlegt sich manch einer, die Ausrüstung für den zweiten Tauchgang unten am See zu lassen.

Unter Wasser: Es gibt nur einen Einstieg – über eine schwimmende Plattform. Rechts der Plattform kann man unter Wasser der Fortsetzung des Weges in den Steinbruch folgen und sanft hinabtauchen bis auf ca. 20 m. Am „Wegesrand“ (linke Schulter) geht es senkrecht hinunter. Wer an der Plattform links absteigt, gelangt nach wenigen Metern zur einer Steilwand, die in ca. 30 Metern Tiefe auf einem Absatz (dem ehemaligen Weg) endet. Im See sind Bojen mit Tiefenangaben gesetzt. Die max. Tiefe liegt etwa in der Mitte des Sees. Es gibt in ca. 20 m Röhren zum Durchtauchen. Inzwischen wurden auch noch andere Sehenswürdigkeiten versenkt.

Eintritt:
Tageskarte 15 €
(inkl. Ausrüstungstransport zum See-Ufer)
"Apnoeisten" 10 €.

Öffnungszeiten: Saison März bis Dezember.
Samstags, sonntags und Feiertage (NRW) 10 - 18 Uhr.

Sondertermine für Gruppen ab 7 Tauchern. Info unter:
Tel.: 02991 - 98 08 87.

Anmeldung: Anmeldung ist Pflicht. Anmelden über Submariner Tauchsport GmbH, Darmstadt.
Tel.: 06151 - 59 45 00
» Website

Besonderheiten: Wegen der Kaltwasser-Bedingungen müssen Taucher generell
- 100 Kaltwassertauchgänge nachweisen oder sie dürfen nur unter der direkten Supervision eines Divemasters (o.ä.) tauchen,
- zwei getrennt voneinander absperrbare, kaltwassertaugliche Atemregler verwenden.

Services: Füllstation für Pressluft, Nitrox und Trimix.
Wer zuerst kommt füllt zuerst - Wartezeiten einkalkulieren.
Diverse Kurse im Angebot.

Camping am See ist nicht möglich. Vielleicht kann die Seeaufsicht einen Gasthof in der Nähe empfehlen.

Betreiber: Betreiber ist die Firma O. Hecht, Briloner Str. 28, 34431 Marsberg-Helminghausen.
Tel. 02991 - 98 08 87.

Weitere Information:
Submariner
Messinghausen - Der See im Berg

 

Kommentare?

copyright: © getoese.de









Suche: