De groene Heuvels, NL-Nijmegen






Copyright: Ralf

Wo: Okay, der See liegt im niederländischen Nijmegen, aber doch so nah am Ruhrgebiet... Anfahrt: A 42 Dortmund Richtung Duisburg durchfahren bis zum Kreuz mit der A 57 in Kamp-Lintfort. A 57 Richtung  Nijmegen fahren. Hinter der D/NL-Grenze auf die A 73 Richtung Nijmegen/Rotterdam abbiegen. Autobahn bis zum Kreisverkehr folgen, weiter Richtung Rotterdam. Abfahrt Beuningen/Ewijk (rechts hat McDonald's sein M in den Himmel gemalt). Am Ende der Abfahrt links und dann immer den Schildern "de Groene Heuvels" folgen. Am Parplatz auf den Platz A, der liegt direkt am Einstieg. (Einfache Strecke vom Ruhrgebiet ca. 130 km.)

Tiefe: maximal 25 Meter, je nach Wasserstand des Sees.

Temperatur: Jahreszeiten-abhängig. Mitte Juni Oberfläche ca. 20 Grad. Sprungschicht bei ca. 5 Meter.

Sichten: 0 bis 8 Meter. Ab einer Tiefe von ca. 12 Meter zumeist deutlich klarer. Der zumeist schlammige Grund kann - je nachdem wer im See taucht - ganz schön die Sicht vernebeln.  

Über Wasser: Das zum Naherholungsgebiet umfunktionierte ehemalige Baggerloch ist unterteilt in einen Bade- und Tauchbereich. Der größere Teil des Sees steht Seglern und Surfern zur Verfügung. Die Bereiche sind durch Bojen getrennt. Weitere Bojenketten trennen Nichtschwimmer- vom Schwimmer-Bereich. Es gibt Toiletten, Grillplätze und eine Imbiß-Bude (geöffnet an Wochenenden und bei gutem Wetter). Voranmeldungen sind nicht erforderlich. Bei schönem Wetter an Wochenenden: Wer früh kommt, sieht mehr. 

Unter Wasser: Am rechten Rand des "Sandstrandes" befinden sich Pfähle. In der Fortsetzung der Pfähle reicht eine schön bewachsene Sandbank (ca. 4 Meter tief) bis weit in den See hinein. In der Mitte des Taucherbereichs befindet sich eine schwimmende Plattform. Darunter ist die tiefste Stelle des Sees. Vom Strand aus geht es gemächlich und relativ gleichmäßig hinab in die Tiefe. Am linken Ende des Badestrandes, entlang am Schilf stößt man in ca 6 bis 7 Metern auf ein Wrack (über Wasser durch Bojen gekennzeichnet). Hervorragender See für Schulungen.

Eintritt: frei. Parkplatzgebühr:
Basistarif 1 €.
9.5.-2.9.: 4 € /6-17 Uhr (nur bei gutem Wetter).

Service: Getränke und Snacks an der "Strand"-Bude. Liegewiesen. (Die Füllstation existiert nicht mehr.)

Weitere Infos: NL-Seiten der Recreatieschap Nijmegen.

Kommentare?

copyright: © getoese.de









Suche: